Beiträge verschlagwortet mit Le Corbusier

Farbe in der Architektur

Sie interessieren sich keineswegs nur für «schöne Oberflächen», nein sie sind Fachspezialisten und Fachspezialistinnen, die Farb- und Materialkonzepte zielgerichtet erschaffen und umsetzten. Die Rede ist von FarbgestalterInnen, von Fachleuten im Umgang mit Farbe am Bau.

Bauhaus in Tel Aviv

In Tel Aviv liegen 4.000 Bauhaus-Perlen am Mittelmeerstrand, teilweise versteckt, oft verdreckt aber hochgeschätzt und staunend bewundert! Ab den 1920er Jahren wurden nördlich des alten Hafens von Jaffa zwingend Wohnungen gebraucht, sehr viele Wohnungen für sehr viele neue Bürger innerhalb kurzer Zeit. Geprägt war dieser neue Lebensraum durch die Gedanken der modernen Architektur, wie sie Walter Gropius, Mies van der Rohe, Hannes Meyer, Erich Mendelsohn und Le Corbusier lehrten und vertraten.

Der Pavillon Le Corbusier – Genesis eines Meisterwerks

Sich neu erfinden, dass können Architekten mit dem Bautyp des Pavillons perfekt. Freistehende, auf kleiner Fläche und mit unterschiedlichsten Werkstoffen errichtete Bauten, welche durch eine grosse Auswahl an Formen und Nutzungsmöglichkeiten erhaben sind. Der Pavillon Le Corbusier in Zürich ist ein Juwel der Pavillonbauten und der letzte Entwurf Le Corbusiers.

Unité Berlin: Sozialwohnungen im demographischen Wandel und die Akzeptanz moderner Architekturikonen

Steht man unbedarft vor der Unité Berlin von Le Corbusiers, ohne Hintergrundwissen - so türmt sich einem nur ein monströses Betonvolumen auf. Philipp Funke geht tiefer auf den Bau ein und hilft zu verstehen.

Der Modulor

Der Modulor – eine wiederkehrende Silhouette in Le Corbusiers Kunst und Bauten mit breiten Schultern und schmaler Taille. Eine stolze menschliche Figur, die einen Arm nach oben streckt und als universelles Proportionsschema gedacht, die menschlichen Bedürfnisse in den Mittelpunkt von Design und Architektur zu stellen.

Farbe macht Raum – Béton Brut trifft Purpur Samt

In einer herausragend frischen Farb- und Materialkonstellation verbindet die Berliner Architektin Ester Bruzkus Le Corbusier, Beton, purpurnen Samt und Terrazzo.

Apartment 258 – Das dreidimensionale Gemälde in der Berliner Wohnmaschine

Dem Architekt Philipp Mohr gelang was Le Corbusier nie in seiner Berliner Unité d'Habitation vollenden konnte: Er rekonstruierte das Apartment mithilfe intensiver Studien an Originalen und den originalen Le Corbusier Farben.

Puder Pink : Die Entwicklung vom zeitlosen Klassiker zum Trend

Die einen empfinden Puder Pink noch immer als naive Kleinmädchenfarbe, die anderen sehen sie als gegenwärtigen Ausdruck von Zeitgeist in der Innenarchitektur, der sich nicht nur im Bereich bunter Wandfarben als Wohnidee widerspiegelt. In der historischen Farbpalette nach Le Corbusier gibt es drei Nuancen im Bereich zwischen zartem Pastellrosé und Altrosa.

Im Farbrausch – Le Corbusiers Polychromie Architecturale im Designhotel Miramonte

Mithilfe von Wandfarben in Le Corbusiers Polychromie Architecturale, entstand im Umgang mit der bestehenden Architektur ein modernes Designhotel, dem ein unverwechselbarer Charakter durch Farbkompositionen verliehen wird.

Pavillon de L'Esprit Nouveau – Eine avantgardistische Zukunftsvision

Ursprünglich 1925 entworfen, wurde der Prototyp des ‹Pavillion de L’Esprit Nouveau› 1977 in Bologna wiederaufgebaut und erstrahlt seit der Restaurierung 2017 in den Originalfarben – ein Vorzeigebeispiel für standardisierte Wohneinheiten.